Die Zukunft des Elektro-Fahrrads

Die Zukunft des Elektro-Fahrrads

Der Sprit wird immer teurer, aber die Zukunft der Mobilität ist gesichert. Schon jetzt sieht man ein für unsere Verhältnisse ungewöhnliches Bild auf den Straßen – viele Berufspendler sind mit einem Fahrrad unterwegs. Fröhlich und unsportlich fahren sie auf schnellen Fahrrädern zur Arbeit. Die Lösung liegt im Antrieb, denn Treten war gestern. Fahrräder von heute besitzen einen Elektro-Antrieb. Willkommen in der Zukunft!

Diese Fahrräder haben es in sich, denn sie ermöglichen auch Unsportlichen, täglich ihre Strecken mit dem Rad zurückzulegen. Es gibt zwei Varianten dieser neumodischen Fahrräder. Bei den einen muss man noch Treten, erst wenn eine gewisse Kraftanstrengung für Steigungen fällig wird, springt ein Elektromotor an und sorgt dafür, dass der Fahrer ohne verschwitzte Kleidung sein Ziel erreicht. Dann gibt es auch noch solche, die einen Gasgriff besitzen. Hier braucht der Fahrer gar nicht zu treten, wenn er nicht will.

Die Zukunft hat bereits begonnen

Dieses Elektro-Bike wird in Zukunft unser Straßenbild bestimmen. Doch den Fahrspaß kann man auch heute schon erleben. Was aussieht wie ein normaler Drahtesel hat dennoch eine wichtige Eigenschaft, der leistungsstarke Antrieb sorgt dafür, dass man nicht nur wesentlich schneller fährt, sondern auch nicht völlig erschöpft am Ziel ankommt. Das Fahren mit einem solchen Gefährt macht da doch gleich sehr viel mehr Spaß. Die Verkaufszahlen bestätigen diesen neuen Trend, denn im letzten Jahr wurden rund 300.000 dieser Flitzer verkauft und dabei ist noch kein Ende der Fahnenstange in Sicht. Denn Tatsache ist, dass ein Elektrofahrrad nicht nur ein ernsthafter Konkurrent für das herkömmliche Fahrrad ist, auch die Autobranche wird sich wundern, denn viele dieser Nutzer sind Autofahrer.

Im Gegensatz zu Elektro-Autos können sich Elektrofahrräder in Zukunft besser durchsetzen. Es sind lediglich die Elektro-Scooter, denen man auch eine rosige Zukunft prophezeit. Wer auf sportliche Herausforderungen aus ist, und sich dennoch nicht völlig verausgaben will, kommt um ein Elektro-Fahrrad nicht herum. Das Gleiche gilt für den Motorroller. Auch hier startet man mit dem Elektro-Antrieb in die Zukunft und will so ein Umdenken der Verbraucher erreichen. Warum auch nicht, allerdings sollte man auch beim Kaufpreis Kompromisse eingehen, denn noch sind diese Zweiräder recht teuer.